Forscherwerkstatt

„Man begreift nur, was man selber machen kann, und man fasst nur, was man selbst hervorbringen kann.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
 
Naturwissenschaften haben einen großen Einfluss auf unser Leben. Durch Erkenntnisse aus den Naturwissenschaften können wir uns ein Bild der Welt machen, sie erforschen und verstehen.
 

Die Forschung hat ergeben, dass die Grundschulzeit entwicklungs- und lernpsychologisch gesehen ein angemessener Zeitpunkt ist, um Kinder an naturwissenschaftliche Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten heranzuführen. Sie sind in der Lage, ein Problem anzugehen und daraus logische Schlussfolgerungen zu ziehen.
 
Der frühe Umgang mit den Naturwissenschaften in der Familie und der Kindertagesstätte ist eine Basis für den späteren Umgang damit und weckt zudem das Interesse für Naturwissenschaften.
 
Um das selbstständige Experimentieren und Forschen im Sachunterricht zu stärken, wurde an der Elly-Heuss-Knapp-Schule eine Forscherwerkstatt eingerichtet. Ein bereits entwickeltes Konzept wurde überarbeitet und realisiert. Dieses Konzept basiert auf einem selbstständigen sowie selbst gesteuerten Lernen von Kindern auf der Grundlage einer eigenständigen Durchführung und Dokumentation von Experimenten.
 

Immer wieder besuchen Klassen die Forschwerkstatt und forschen gemeinsam mit ihrer Lehrkraft. Hier haben sie die Möglichkeit, sich in Gruppen zusammenzutun und Forscherkisten zu Themen wie „Wasser, Luft, Strom, etc.“ und vielen weiteren auszuprobieren. Das fördert den Zugang zu den Naturwissenschaften und macht vor allem viel Spaß!